SEO und SEA: Unterschiede und Bedeutung

SEO und SEA: Unterschiede und Bedeutung

Marken, Produkte und Dienstleistungen müssen heute mehr denn je auch digital glänzen. Im digitalen Zeitalter ist daher das SEO- und SEA-Management eine wichtige Aufgabe der digitalen Markenführung.

SEO und SEA: Unterschiede und Bedeutung

In der gegenwärtigen Markenbildung bilden Suchmaschinen durch die zunehmende Digitalisierung einen wichtigen Bestandteil. Im heutigen, medialen Zeitalter fungieren SEO und SEA als weitere Buzz-Wörter im Fachjargon von Marketingexperten, doch was genau verbirgt sich hinter diesen Begriffen und welche Rolle spielen Sie in der Markenbildung? Suchmaschinenmarketing repräsentiert einen wichtigen Zweig des Digital Marketings, der dazu führen soll im Netz Suchende auf die eigene Website aufmerksam zu machen, um dadurch die Besucherzahlen der Website zu steigern und mehr Neukunden zu akquirieren.

Im Allgemeinen soll mit Suchmaschinenmarketing eine Steigerung der Sichtbarkeit des Unternehmens und der eigenen Marke in der Suchmaschine gewährleistet, eine Erhöhung des Umsatzes und des Gewinns sowie des Website Traffics erzielt und darüber hinaus das Unternehmensimage positive beeinflusst werden. Im Kontext dessen ist es wichtig zu verstehen, dass Suchmaschinenmarketing (SEM) unterteilt werden kann in SEO und SEA.

Klare Unterschiede: Position und Kosten

Um eine klare Abgrenzung zwischen den Begriffen Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization – SEO) und Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising – SEA) vorzunehmen, sei auf die Position der jeweiligen bei den Suchergebnissen und auf anfallenden Kosten der Platzierung verwiesen. Im Gegensatz zur Suchmaschinenwerbung bei der Werbende Kosten pro Klick (CPC) bezahlen müssen, sind Ergebnisse bei der natürlichen Suche durch die Suchmaschinenoptimierung (SEO) mit keinen Kosten verbunden.

Die Position der Einträge von SEA befindet sich sowohl im Kopf der Suchergebnisse sowie am Ende, wohingegen sich die Einträge der SEO im mittleren Teil wiederfinden. Bei SEO werden Inhalte der Website nach den Bestimmungen von Google ausgezeichnet, um ein einfacheres Finden und Indexieren zu garantieren. Um eine möglichst hohe Reichweite bei der Netzsuche zu erzielen, ist es von besonderer Bedeutung die verfügbaren Daten optimal auszuzeichnen.

SEO bildet somit einen wichtigen Bestandteil um die Bekanntheit einer Marke zu steigern. Das Ranking einer Website zu speziellen Suchbegriffen ist von vielerlei Faktoren bestimmt. In der Regel beeinflussen die Branche, die ausgewählten Keywords und die Aktualisierung jener die Position auf den vorderen Plätzen. Nach eigenen Angaben berücksichtigt jedoch Google mehr als 200 weitere Faktoren um eine Berechnung des Rankings vorzunehmen. Da die Suchmaschinenwerbung (SEA) immer mehr Platz auf der Seite der Ergebnisse einnimmt und sich die meisten Benutzer nicht über dem Unterschied zwischen SEO und SEA im Klaren sind, werden die ersten Suchtreffer am häufigsten aufgerufen.

Suchmaschinenmarketing steigert Sichtbarkeit der Marke

Im Allgemeinen steigert die Anwendung von Suchmaschinenmarketing die Sichtbarkeit der Marke. Der Konsument lernt bei der aktuellen Suche die Marken kennen, erinnert sich oder sie wird bei einer weiteren Suchanfrage wieder ins Gedächtnis gerufen. Es ist nachgewiesen, dass Kunden die ihre Marke durch Suchmaschinen versuchen aufzubauen, höhere Konversion Rates aufweisen. Demzufolge kann der heutige Markenaufbau durch ein gezieltes Suchmaschinenmarketing in vielerlei Hinsicht unterstützt werden.

Hier weiterlesen: https://www.m-k.ch/seo-und-sea-unterschiede-und-bedeutung/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen